Making of - Herzstein-Saga

Elsa Wild
Elsa Wild
Direkt zum Seiteninhalt

Making of

... wie alles begann
... es war einmal mitten in Island

während meiner Zelt- und Rucksackreise (ähnlich einer heutigen backpacking tour), da traf ich doch tatsächlich auf Kobolde, Elfen und Trolle. Als Belohnung für meinen Mut (ich hatte als Einzige nicht die Flucht ergriffen, als wir ihrer ansichtig wurden) gewährten sie mir Einblick in ihre Welt.
Die ersten Ideen wurden festgehalten ... auf Papierservietten, Butterbrotpapier, zweckentfremdeten Postkarten ...

... eine Weile beschäftigte mich das Leben -
bis ich eines Tages ...
meine sieben Sachen packte

und zur Einsiedlerin wurde.
Die ersten Kapitel meines Romans entstanden im Wohnwagen bei -20° C (minus 20 Grad) Außentemperatur. Die Gasheizung lief auf Hochtouren ... ich auch :)
Im Sommer sammle ich ... spannende Ideen, bunte Farben und schöne Worte. Im Winter ziehe ich mich in meine Höhle zurück und schreibe.
Hier ein paar Impressionen meiner verschiedenen Kreativ(t)räume
Impressionen meiner verschiedenen Kreativ(t)räume
... dann kam irgendwie eines zum anderen ...  
die Idee zu einem wunderbaren Cover und einem einzigartigen Sound wurde geboren und umgesetzt
Der Soundtrack entstand (wie das Cover) in einer ganz wunderbaren Art und Weise. Am Fuße des Herzsteins hörte ich genau hin, erhielt einige Inspirationen für meinen Roman und ... ein kleines Stück Herzstein wollte mit mir nach Hause. Mithilfe eines Freundes gelang es, den Original-Ton des Herzsteins in einem speziellen Verfahren aufzunehmen, und zu einer multidimensionalen Komposition zu vereinen. Ihr nehmt ihn wahrscheinlich als "Glockenton" wahr, eingebettet in eine epische  Variation. Der ©Herzstein-Klang war kreiert und exklusiv für meinen Roman erschaffen, als Geschenk für alle, die auch am Tag träumen. Eine weitere meditative Version findet ihr im Herzsteinshop. Ich bin gerade dabei, den Beweis anzutreten, dass ich als Selfpublisherin Erfolg haben darf und kann. Gerne könnt ihr mich mit einer Herzstein-Spende unterstützen.

Making of ... Cover & Sound

Geheimtipp
Wenn ihr Zeit und Muße habt, zieht euch zurück, klappt das Buch in seiner ganzen Länge auf und betrachtet es als Gesamtkunstwerk.
Ihr werdet das Silberblau der Chor Hydrae finden, die Farben der Tiger entdecken, auf purpurnes Drachenfeuer stoßen, vielleicht sogar einen Blick auf das Strahlen der Lichtwesen und das Funkeln des Sternenstaubs erhaschen.
Doch nicht nur die Perspektive macht den Unterschied – auch wenn Millionen Leute sich in dieses Bild vertiefen, niemals wird das Selbe sichtbar werden, obwohl wir das Selbe sehen.
Wenn ihr dabei zusätzlich dem ©Herzstein-Klang (Nebengeräusche und andere störende Einflüsse ausblenden, also am besten mit Kopfhörer) lauscht, eine Weile innehaltet, können sich neue, ungewohnte Perspektiven ergeben – Raum für Visionen wird geschaffen …
 
Viel Erfolg & „good Vibes“!
Elsa Wild  
ich schreibe intuitiv
es gibt zwar ein Grobkonzept der verschiedenen Bände, ansonsten lasse ich mich jedoch von den Erzählungen meiner Heldinnen und Helden überraschen. Vorerst hatte ich da ein "schlechtes Gewissen", denn in den verschiedensten Schreibratgebern wird ganz oft eine sehr detaillierte Struktur empfohlen. Das habe ich probiert, funktioniert bei mir nicht. Seitdem ich jedoch weiß, dass auch Stephen King eine ähnliche Schreibweise bevorzugt, kann ja eigentlich nichts schief gehen.

Pssst .... nicht weitersagen: Herzstein II Stern der Brücken wird gerade geschrieben.
Created with WebSite X5
HERZSTEIN-SAGA
Zurück zum Seiteninhalt